02.10.2019

Demonstrationsfahrt der Waldbesitzer nach Mainz

Am Freitag, den 27. September 2019 haben sich rund 45 Waldbesitzer aus den Regionen Fulda und Schlüchtern unter der Organisation der Kreisgruppe Fulda mit dem Bus auf den Weg nach Mainz-Finthen gemacht. Anlass der Fahrt war die dort tagende Agrarministerkonferenz (AMK). Rund 1000 Waldbesitzer aus dem gesamten Bundesgebiet waren dem Aufruf des "Verbandes Hessischer Waldbesitzer" und "Die Waldbesitzer AGDW" gefolgt. Nachdem sich alle Demo-Teilnemer am Sammelplatz zusammengefunden und sich mit Warnwesten, Trillerpfeifen und Protestschildern versehen hatten, setzte sich der Demonstationszug zum rund 2 Kilometer entfernten Tagungshotel der Agrarministerkonferenz in Gang. Ziel dieser Demonstration war es, auf die aktuelle Situation im Wald, welche sich vorallem durch großflächiges Waldsterben bemerkbar macht, aufmerksam zu machen. Zudem wurde finanzielle Unterstützung bei der Schadholzaufarbeitung und Wiederbewaldung, sowie eine Honorierung der Ökosystemleistungen gefordert. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner verließ zwischenzeitlich die Agrarministerkonferenz, um zu den Demonstrationsteilnehmern zu sprechen. Sie stellte eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 547 Mio. € für die nächsten vier Jahre in Aussicht. Diese hatte sie bereit zwei Tage zuvor auf dem Waldgipfel in Berlin zugesichert.